Kinderhungerhilfe

Lesbos-Flüchtlingskinder in extremer Gefahr
Bild: obs/SOS-Kinderdörfer weltweit/Giorgos Moutafis

Lesbos-Flüchtlingskinder in extremer Gefahr

Lesbos-Flüchtlingskinder in extremer Gefahr SOS-Kinderdörfer fordern europäische Lösung Lesbos-Flüchtlingskinder in extremer Gefahr : Die psychische Verfassung der Kinder in den Flüchtlingscamps auf den griechischen Inseln hat sich nach Angaben der SOS-Kinderdörfer weltweit dramatisch verschlechtert: „Sie leiden unter Panikattacken und Alpträumen, viele sind depressiv, manche versuchen sich umzubringen“, sagt George Protopapas, Leiter der Hilfsorganisation in Griechenland. Allein im Januar seien weitere 3500 Flüchtlinge angekommen, die Camps hoffnungslos überfüllt. „Die Situation ist schockierend und steht für das Versagen der europäischen Flüchtlingspolitik“, kritisiert Protopapas und fordert:

Krisengebiet Ostukraine von der Welt vergessen
Bild: obs/SOS-Kinderdörfer weltweit/SOS-Kinderdörfer/Ilievska

Krisengebiet Ostukraine von der Welt vergessen

Krisengebiet Ostukraine von der Welt vergessen Es gibt immer weniger Helfer vor Ort Krisengebiet Ostukraine von der Welt vergessen : Dramatische Entwicklung in der Ostukraine: Während die Lage der Kinder und Familien durch den andauernden Konflikt mit Separatisten immer schlimmer wird, haben zahlreiche Hilfsorganisationen ihre Unterstützung stark eingeschränkt oder komplett beendet. Darauf weisen die SOS-Kinderdörfer weltweit hin. „Nach fünf Jahren Krieg sind die Menschen erschöpft“, erklärt Serhii Lukashov, Leiter der Hilfsorganisation in der Ukraine. „Ihre Ressourcen sind aufgebraucht – sowohl materiell als auch psychologisch.“